Bikepacking

Was ist Bikepacking? Ketzerisch gefragt: ist es eine neue Art des Reisens oder der Versuch, Gepäck an Rädern unterzubringen, bei denen das ursprünglich nicht vorgesehen war?

Beides ist richtig. Ursprünglich kommt es von US-amerikanischen Langstreckenrennen, bei denen Selbstversorgung vorgeschrieben ist; auch in Großbritannien sind Orientierungsrennen durchs Gelände schon lange populär. Bei diesen Rennen müssen alle benötigten Ausrüstungsgegenstände nebst Verpflegung vom Teilnehmer selbst transportiert werden.
Die Fahrräder, die dabei zum Einsatz kommen (Mountainbikes, Crossräder oder Gravelbikes), sind leicht und geländegängig, das Gepäck wird auf ein Minimum reduziert und schwerpunktoptimiert am Rad verteilt bei möglichst schmaler Shilouette. Wer je versucht hat, mit breit ausladenden Packtaschen einen engen Singletrail zu befahren weiß, was wir meinen.
Inzwischen steht Bikepacking für die kleinen Fluchten in die Natur. Bei einem solchen „Microadventure“  geht es weniger darum, als erster anzukommen als darum, ein kleines Abenteuer zu erleben abseits ausgetretener bzw. geteerter Wege.  Ein passender, wenn auch sperriger Name wäre auch „Geländegängiges Radreisen“.

Die hierfür entwickelten und vorzugsweise wasserdichten Taschen werden mit stabilen Riemen direkt am Rad festgeschnallt und eröffnen völlig neue Möglichkeiten. So reicht die voluminöse „Sattelrakete“ in Kombination mit einer Lenkerrolle durchaus für einen Wochenendtrip (siehe auch Overnighter) mit dem Rennrad oder Mountainbike. Das Fahrverhalten wird nur minimal beeinträchigt und die Satteltasche fungiert zusätzlich als Spritzschutz bei Rädern ohne Schutzblech. Auch die Kombination mit klassischen Radtaschen funktioniert gut. Wenn zB das Zelt oder Tarp am Lenker statt auf dem Gepäckträger verstaut ist, wird das Rad wesentlich weniger hecklastig.

Wir empfinden diese etwas andere Art des Gepäcktransports als eine große Bereicherung in Sachen Radreise. Eine Übersicht der bei uns erhältlichen Taschen von Ortlieb, Blackburn und Acepac findet sich hier