Kollegenabschied

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir Abschied von zwei langjährigen Mitarbeitern gefeiert. Katja und Matjaz, beide so etwas wie Urgesteine bei velophil, gehen neue Wege.
Katja hat 1990 ihre Lehre zur Zweiradmechanikerin bei uns begonnen und war bis auf ein Jahr „Sabbatical“ seitdem ununterbrochen bei velophil in der Werkstatt tätig. In diesem einen Pausenjahr hatte sie ausprobiert, wie ihr das Landleben gefallen würde. Wie sich herausstellte ziemlich gut. Sie wird sich vom Großstadtleben deshalb über kurz oder lang verabschieden und etwas ganz Neues anfangen. Ob ihr mechanisches Talent dabei eine Rolle spielen wird, ist noch nicht raus, wir gehen aber davon aus, dass sich das gar nicht wird vermeiden lassen. Wichtigste Bedingung für den neuen Job: Urlaub im Mai muss möglich sein, endlich!
Matjaz war seit 1998 bei uns, auch er hat als Azubi angefangen. Seitdem war er im Laden und auch sehr viel hinter den Kulissen tätig, ihm hatten wir unter anderem zu verdanken, dass unser Warenlager stets ordentlich und lückenlos gefüllt war. Und natürlich hat er unzähligen Menschen zum perfekt passenden Fahrrad verholfen. Jetzt zieht er nach Kassel, wo es zwar viel mehr regnet als in Berlin, dafür aber höhere Berge hat – gut fürs Radtraining. Der Arbeit im Fahrradladen bleibt er treu.

Beide hinterlassen große Lücken, wir werden sie sehr vermissen und wünschen Ihnen alles Gute!